Was sie erwartet

Erstgespräch:
Genaue Vorgeschichte, um evtl. gewebsschädigende Faktoren in der  Vergangenheit zu ermitteln; jede physische und emotionale Last kann Spuren in ihrem Körper hinterlassen und Schmerzen verursachen

Befund:
Statik, Anatomie durch Inspektion und Palpation des gesamten Körpers, denn der Körper und seine Organe funktioniert immer in seiner Gesamtheit- Disharmonien in Knochen, Gelenke, Organe und Bindegewebe werden aufgespürt.

Behandlung:
Mit sanften Bewegungen werden Fehlstellungen, Blockaden und Spannungen ausgeglichen, die Durchblutung wird gesteigert und biochemische Veränderungen werden in Gang gesetzt, was die Selbstheilungskräfte des Körpers mobilisiert. Nachwirkungen wie Müdigkeit, leichter Muskelkater oder eine Erstverschlimmerung Ihrer Beschwerden zeigen auf, dass ihr Körper reagiert

Therapeutischer Weg:
Empfehlungen für den Alltag, Besprechung weiterer bzw. fortführender Massnahmen in Bezug auf körperliche Fitness, Immun- und Regenerationskraft.

Mein therapeutisches Anliegen ist eine ganzheitliche Behandlung, bei der der Mensch in seiner Individualität im Vordergrund steht. Grundlegende Kenntnisse in der menschlichen Embryologie, Anatomie, Physiologie, Biomechanik und Biochemie bilden die Basis für eine osteopathische Behandlung.

Kosten
Die Behandlungskosten werden von vielen Privat- und Zusatzversicherungen ganz oder teilweise erstattet. Die Rechnung erfolgt auf Grundlage der Heilpraktikergebührenordnung. Von einigen gesetzlichen Krankenkassen werden die Kosten zum Teil übernommen. Fragen Sie bei Bedarf bei Ihrer Kasse nach, ob eine Kostenübernahme möglich ist.

Ich möchte darauf hinweisen, dass viele Methoden der alternativen Medizin in der Naturheilkunde im streng wissenschaftlichen Sinn nicht bewiesen sind und daher von der Schulmedizin abgelehnt werden. Die Aussagen beruhen zum größten Teil auf Erfahrungswerte der Anwender der jeweiligen Methode (hier: Osteopathie) und stellen kein Heilversprechen dar.